Home

29. Mai 2015 Wirtschaftliches

Teilen Drucken

Geld stinkt eben doch

Newsletter abonnieren

PUNKTMagazin - 1 Mal im Monat das wichtigste per E-Mail

KOMMENTARE (2)

  • G. Wunder

    08. Juli 2015, 07:21 Uhr

    In der Zürcher Innenstadt stinkt es manchmal penetrant nach ‘frischem Brot’. Ich frage mich seit langem woher das kommt und was es ist. Eine alteingesessene Zürcherin hat mir mal gesagt, das komme von der Banknotendruckerei. Weiss jemand ob das stimmt, bzw was sonst so stinkt wenn nicht das Geld? *Danke*

  • LS

    20. Juli 2015, 09:50 Uhr

    Guter Hinweis. Dabei gibt es längst die Möglichkeiten für eine völlig giftfreie Druckproduktion, bei der alle Bestandteile im Stoffkreislauf wieder verwertbar sind. Das vom Chemiker Michael Braungart (EPEA Hamburg) entwickelte Cradle to Cradle Druckverfahren wird bisher ausschließlich von der österreichischen Druckerei gugler angeboten.

KOMMENTAR Hinterlassen

(Erscheint beim Kommentar)

(wird nicht veröffentlicht)