Home

25. Oktober 2013 Wirtschaftliches

Teilen Drucken

2000 Watt – Realität oder Utopie?

Newsletter abonnieren

PUNKTMagazin - 1 Mal im Monat das wichtigste per E-Mail

KOMMENTARE (3)

  • Realist

    29. Oktober 2013, 11:57 Uhr

    Warum müssen wir denn sparen und uns einschränken? Herrscht denn Mangel?

  • Marcel

    04. November 2013, 03:56 Uhr

    Warum können wir das ganze Jahr über Kartoffeln essen? Weil genügend angepflanzt werden und die Ernte entsprechend gespart und über die Zeit verteilt wird. Nun wachsen Kartoffeln jedes Jahr nach. Uran, Gas und Öl tun es nicht. Was “nachwächst”, sind Wasserkraft, Wind, Sonneneinstrahlung, aber die wachsen nicht schnell genug, um unseren Energiebedarf zu decken. Deshalb: ja, wir sollten Energie sparen wie wir Kartoffeln fürs ganze Jahr aufsparen, denn ja, es herrscht Mangel, auch wenn wir ihn vielleicht nicht sehen oder wahrhaben wollen.

  • Ballhopper

    04. Dezember 2013, 01:10 Uhr

    “…aber auch Autos und Flugzeuge verbrauchen heute wesentlich weniger Energie als noch vor zehn Jahren”

    Hier musste ich dann leider aufhören zu lesen. Allein ein Auto heutzutage zu bauen verbraucht um einiges mehr Energie als noch vor Jahrzehnten und auch der durchschnittliche Verbrauch von Automobilen ist keinen Deut gesunken. Wo hier eine Verbesserung zu erkennen ist? Ich weiß es nicht… aber vielleicht kann mich ja jemand von der Redaktion erhellen (selbstverständlich nur mit Stromsparlampe und wenn ihr noch nicht an der 2000W-Grenze angekommen seid).

KOMMENTAR Hinterlassen

(Erscheint beim Kommentar)

(wird nicht veröffentlicht)