Themenfilter:

Wirtschaftliches

No51_300x225-014_a

Sie lesen mit – aber warum?

E-Book-Anbieter werten die Daten der Nutzer aus. Doch warum? zum Artikel

Wirtschaftliches

No52_300x225_entre52_a

L’Entrepreneur: Peter Fröhlich

Peter Fröhlich, gelernter Landwirt mit anschliessendem Agronomiestudium, und IT-Experte Daniel Markwald wollen mit AgriCircle die Ablälufe in der Landwirtschaft effizienter gestalten. zum Artikel

Wirtschaftliches

No51_kol-allemann_a

Branding ist Handarbeit

René Allemann über die Unmöglichkeit, gutes Branding zu automatisieren. zum Artikel

Investierbares

stelter_a

Die Krise ist nicht vorbei, sondern schwillt weiter an

Daniel Stelter zeichnet ein düsteres Bild der aktuellen Lage. Die Schuldenkrise ist noch längst nicht überstanden, auch wenn viele diesen Eindruck haben. Der Ökonom rät zu einer Schuldenrestrukturierung, die von allen Opfer abverlangen würde. zum Artikel

Investierbares

KolumneBisang_a

Gestrandet und toxisch

Mirjam Staub-Bisang über Investitionen im Energiesektor, die sich als hochexplosiv fürs Portfolio herausstellen können. zum Artikel

Wirtschaftliches

No51_300x225-055_a

Die Roboter verlassen die Fabriken

Robotik-Forscher Rolf Pfeifer über Erfolge sowie Misserfolge einer 30-jährigen Forscherkarriere und seine Zukunftspläne. zum Artikel

Investierbares

No51_300x225-044_a

Wertvolle Millisekunden

Dank extrem kurzer Reaktionszeiten erzielen Hochfrequenzhändler mit ihren Algorithmen Milliardengewinne. Dabei bleibt nicht nur der Privatanleger auf der Strecke: Das ganze Finanzsystem ist in Gefahr. zum Artikel

Investierbares

No51_300x225-050_a

Die Bankfiliale von morgen

Die Schwerpunkte in der Bankbeziehung haben sich aufgrund der Digitalisierung verschoben. Um den Anschluss nicht zu verpassen, müssen die Institute die Kluft zwischen Bank und Kunde schliessen, sagt Hans-Joachim Steinbock von Crealogix. zum Artikel

Wirtschaftliches

No51_300x225-070_a

Die Ja-Sager

Rund 40 000 Hochzeiten werden hierzulande jährlich gefeiert, zwischen 20 000 und 35 000 Franken lässt sich ein Paar ihr Fest der Liebe kosten. Davon profitiert die milliardenschwere Hochzeitsindustrie. zum Artikel

Wirtschaftliches

No50_300x225-022_a

Die Kunst des Scheiterns

Ob im Studium, Beruf oder in der Liebe: Jeder scheitert von Zeit zu Zeit. Das ist auch nötig, denn Scheitern ist immer auch ein Neuanfang und damit die Keimzelle der Innovation. zum Artikel